Hängematte und die richtige Liegeposition

Auf die richtige Liegeposition kommt es an

Vor allem alle, die noch nie in einer Hängematte gelegen haben, werden zuerst etwas Übung und Geduld benötigen bis sie die richtige Liegeposition gefunden haben. Aber der Aufwand ist durchaus sehr lohnend. Damit man in den vollen Genuss der Entspannung kommt, ist eine diagonale Position am empfehlenswertesten. Neulinge, die noch keine Erfahrungen mit Hängematten haben, möchten sich meist zuerst längs, also der Länge nach, in die Hängematte legen. Allerdings ist diese Position nicht allzu bequem. Durch die hierbei eingenommene gekrümmte Haltung legt sich das Tuch sehr fest um den Körper. Man kann dann nicht mehr aus der Hängematte heraussehen und auch die Umgebung kann man nicht mehr richtig wahrnehmen.

Die beste Position: In der Diagonale liegen

Am besten liegt man diagonal in der Hängematte. Durch diese Position wird der Stoff vom Körper geöffnet. Dadurch liegt man sehr bequem und kann auch das Umfeld gut wahrnehmen. Natürlich kann man auch einfach nur zum Himmel schauen und die Wolken verfolgen. Auch Hängematten-Experten raten zu einer diagonalen Lage in der Hängematte. Diese ist am bequemsten. Dabei schaut der Kopf in die eine Richtung und die Füße blicken in die andere Richtung. Durch die diagonale Lage wird auch das Schaukeln viel angenehmer. Hier schwingt man nicht von links nach rechts, sondern vor und zurück. Ebenso wie man in einem Schaukelstuhl schaukelt.